VORSORGE

Karies und Parodontitis sind vermeidbare Erkrankungen. Gute Mundhygiene und eine gesunde Ernährung sind wichtige Voraussetzungen für lebenslangen Zahnerhalt. Zur Unterstützung Ihrer Zahnpflege erstellen wir gemeinsam mit Ihnen ein individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes Vorsorgeprogramm.

Jeder Zahnarzt, Zahnärztin oder deren Fachpersonal, sollte jedem Patienten eine kompetente und intensive Beratung geben. Viele Patienten sind im Gebiet der Zahnheilkunde nicht fit und verstehen somit nicht so schnell die Problematik oder das weitere Vorgehen. Um Missverständnisse zu vermeiden, spielt eine verständliche Beratung eine große Rolle.

UNSERE VORSORGELEISTUNGEN FÜR SIE:

– Professionelle Zahnreinigung (PZR)

– Prophylaxe bei Kindern

– Prophylaxe bei Schwangeren

– Schutzschienen für Sportler

– Aufnahme in unser Wiederbestellsystem (Recall)

PROFESSIONELLE ZAHNREINIGUNG (PZR)
Die eigene, tägliche Zahnpflege und die beim Zahnarzt durchgeführte professionelle Zahnreinigung ( PZR ) sind die wichtigsten Maßnahmen zur Vermeidung von Karies und Zahnbetterkrankungen ( Parodontitis ).
Die Ursache dieser beiden Erkrankungen sind bakterielle Zahnbeläge. Aufgabe der PZR ist es, diese Beläge zu entfernen.

ABLAUF DER PZR
Zunächst werden harte Zahnbeläge ( Zahnstein ) mit Ultraschall und Handinstrumenten sowohl oberhalb als auch unterhalb des Zahnfleischrandes entfernt. Zur Entfernung von Ablagerungen und Verfärbungen wird ein Gemisch aus Luft, Wasser und Natrium Bicarbonat ( Airflow ) auf die Zähne gesprüht. Die Zahnzwischenräume reinigen wir mit Zahnseide und Interdentalbürstchen. Mit Gummipolierern und Polierpaste werden weiche Beläge von den Zähnen entfernt und die Zähne schonend geglättet. Die geglättete Oberfläche erschwert die erneute Anheftung von Belägen. Die anschließende Fluoridierung dient der Schmelzhärtung und dem Schutz vor Karies. Tipps zur Ernährung, zu Zahnputztechniken und den Hilfsmitteln zur Zahnpflege runden die Zahnreinigung ab.

PROPHYLAXE BEI KINDERN
Für die Zahngesundheit Ihres Kindes sind regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen sehr wichtig. In diesen Prophylaxesitzungen wird der Zahndurchbruch, die Zahnstellung und die Anfälligkeit der Kinderzähne für Karies untersucht.
Die Zahnpflege beginnt mit dem Durchbruch der ersten Milchzähne, also mit ca. 6 Monaten. In dieser Phase unterstützt der Zahnarzt die Eltern mit Hinweisen zur Ernährung und Mundhygiene.
Der erste Zahnarztbesuch im Alter von zwei Jahren dient dem Kennenlernen und dem Aufbau von Vertrauen. Die Kinder lernen zu verstehen, daß die Untersuchung der Mundhöhle etwas ganz normales ist. Wir unterstützen unsere kleinen Patienten beim Erlernen der richtigen Zahnputztechnik und erklären ihnen auf kindgerechte Weise, wie Karies verhindert werden kann. Mit Zahnreinigungen und Fluoridierungen fördern wir die Zahngesundheit ihres Kindes. Im Alter von 6 Jahren erfolgt der Durchbruch der ersten bleibende Backenzähne. Um diese vor Karies zu schützen, werden ihre Fissuren versiegelt.
Fissuren sind tiefe Rillen in den Kauflächen der Zähne, die nur schwer von den Kindern saubergehalten werden können. Wir reinigen die Fissuren und füllen sie mit zahnfarbenem Kunststoff auf. Somit besteht dauerhafter Kariesschutz.

SCHUTZSCHIENEN FÜR SPORTLER
Sportarten wie Inline-skaten, Skate-boarden, oder Fußball sind bei Kindern und Jugendlichen sehr beliebt. Sport dient der Gesundheit und macht Spaß. Alle Sportarten mit Körperkontakt oder solche, bei denen es zu Stürzen kommen kann, bringen jedoch die Gefahr von Zahnverletzungen mit sich. Um diese zu vermeiden, stellen wir für junge und erwachsene Sportler einen individuell gefertigten Zahnschutz her.

PROPHYLAXE BEI SCHWANGEREN
Die Schwangerschaft geht mit erheblichen hormonellen Umstellungen einher. In der Mundhöhle kommt es dann häufig zu einer von Hormonen ausgelösten Zahnfleischentzündung; das Zahnfleisch ist angeschwollen und neigt zu Blutungen ( sog. Schwangerschaftsgingivitis ). Diese hormonell bedingte Zahnfleischentzündung ist harmlos und bedarf nicht der Behandlung. Problematisch wird es jedoch wenn schwangere Patientinnen die Zähne nicht mehr gründlich reinigen, weil es jedesmal beim Zähneputzen zu Blutungen kommt. Dann besteht die Gefahr, daß die hormonell bedingte Zahnfleischentzündung von einer durch Zahnbelägen bedingten Entzündung überlagert wird. Eine Parodontitis kann die Folge sein.
Um dies zu vermeiden, empfehlen wir Schwangeren zu Beginn der Schwangerschaft und dann wieder nach 6 Monaten Prophylaxebehandlungen durchführen zu lassen. Neben gründliche Zahnreinigungen führen wir die Aufklärung über hormonelle Umstellungen durch und geben Tipps für eine ausgewogene Ernährung und gute Mundhygiene.

AUFNAHME IN UNSER WIEDERBESTELLSYSTEM ( RECALL )
Regelmäßige Kontrolluntersuchungen gewährleisten den dauerhaften Behandlungserfolg. Wie häufig die Zahngesundheit untersucht werden sollte, ist individuell unterschiedlich. So wird die professionelle Zahnreinigung halbjährlich empfohlen; bei Patienten mit aufwändigen Implantatkonstruktionen oder Patienten mit eingeschränkter manueller Geschicklichkeit ist eine Kontrolluntersuchung häufiger nötig.
Um die Regelmäßigkeit der Kontrollen zu gewährleisten nehmen wir Sie, wenn gewünscht, in unser Wiederbestellsystem auf. Postalisch oder per E-mail erinnern wir Sie an den Vorsogetermin.